AEK BANK 1826 ihrekosten

Ihre Kosten

Die jährlichen Lasten aus dem Liegenschaftserwerb (Zins, Amortisation, Nebenkosten) müssen durch die Einnahmen aus der Vermietung gedeckt werden können. In einzelnen Fällen und je nach Marktsituation kann hier ein vorübergehendes Manko durch eine langfristige Finanzierung auf tiefem Zinsniveau überbrückt werden.


Zinssatz

Der Zinssatz richtet sich nach dem Objektrisiko. Die Wohnbaukonditionen finden Sie auf unserer Website. Diese gelten auch für Rendite- und Anlageobjekte im Wohnbereich. Bei Finanzierungen von Büro-/Geschäfts- oder Gewerbeliegenschaften gelangt ein Zinsaufschlag zur Anwendung.

Ihre effektiven Zinskosten richten sich nach den heutigen Marktverhältnissen. Aber Vorsicht, die Zinssituation kann sich auch wieder ändern. Deshalb berechnen wir die Belastung des Liegenschaftsaufwandes mit sogenannten Budget-Zinssätzen. Diese betragen aktuell mindestens 4.500 % für 1. Hypotheken und 5.500 % für 2. Hypotheken und sind abhängig von dem zu finanzierenden Objekt.


Amortisation

Eine Hypothek wird durch jährliche Zahlungen amortisiert. Die Amortisationen erfolgen in langfristiger Betrachtung, damit bei steigendem Alter und gleichzeitig steigendem Renovationsbedarf der Liegenschaft wieder Reserven für spätere Sanierungen generiert werden. Diese sind wiederum objektabhängig und betragen mindestens 1 % der Hypothekarsumme.


Nebenkosten

Die Höhe der Nebenkosten bewegt sich je nach Energiestandard sowie Alter des Objektes zwischen 0.5 und 1.0 % des Objektpreises.


Bitte nicht vergessen

In jedem Fall entstehen für den Käufer die Kosten für die Handänderung. Diese müssen im Eigenkapital berücksichtigt werden.